Erklärung zum Datenschutz

Fairtual Technologies verpflichtet sich, die Privatsphäre seiner Benutzer so weit wie möglich zu schützen und ist bestrebt, eine sichere Benutzererfahrung für alle zu gewährleisten. Unsere Datenschutzrichtlinie soll Ihnen helfen, besser zu verstehen, wie Fairtual Ihre Daten sammelt und verwendet, und welche Möglichkeiten Sie haben, Ihre Daten zu schützen.

Die Datenschutzrichtlinie enthält unsere Politik in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten mit der Erläuterung unserer Datenschutzpraktiken und Informationen. Unsere Datenschutzrichtlinie soll Sie in klarer und prägnanter Form über unsere Datenschutzpraktiken informieren.

Wenn Sie eine Frage zum Datenschutz haben, sollten Sie uns eine E-Mail an info@fairtual.fr schicken.

Die Datenschutzpolitik von Fairtual

Die in Großbuchstaben geschriebenen Wörter sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen definiert und haben in diesem Anhang die gleiche Bedeutung wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Als Verarbeitung gilt jeder Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, der die direkte oder indirekte Identifizierung einer natürlichen Person ermöglicht, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, die Strukturierung, die Speicherung, die Aktualisierung oder Änderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Sperrung, die Löschung oder die Vernichtung von Daten.
Als Verarbeitung gilt jeder Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, der die direkte oder indirekte Identifizierung einer natürlichen Person ermöglicht, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, die Strukturierung, die Speicherung, die Aktualisierung oder Änderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Sperrung, die Löschung oder die Vernichtung von Daten.
Fairtual verpflichtet sich, die persönlichen Daten der Nutzer auf legale, korrekte und transparente Weise zu verarbeiten. In dieser Datenschutzerklärung erläutert die Fairtual, welche personenbezogenen Daten zu welchen Zwecken verarbeitet werden und welche Rechte der Nutzer hat, um seine Privatsphäre zu schützen und gegebenenfalls zu verbessern.

Konzepte

Die folgenden Begriffe werden in dieser Datenschutzrichtlinie verwendet:
Die Website: die Website, die unter der URL https://fairtual.fr zu finden ist.
die Verordnung: die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (auch als „Allgemeine Datenschutzverordnung“ oder „DSGVO“ bezeichnet)
Personenbezogene Daten: alle Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person. Zum Beispiel: Name, Adresse, Familienzusammensetzung, Bewertungen, Zeugnisse usw.
Verarbeitung: (die Gesamtheit) der Verarbeitung(en) von personenbezogenen Daten. Zum Beispiel: Speicherung, Erhebung, Änderung, Abruf, Abfrage, Nutzung, Übermittlung, Verbreitung, Übermittlung, Löschung, Vernichtung usw.
Für die Verarbeitung Verantwortlicher: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder jede andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
Betroffene Person: die bestimmte oder bestimmbare natürliche Person, auf die sich die verarbeiteten Daten beziehen.

Für wen gilt diese Datenschutzrichtlinie?
Die vorliegende Richtlinie gilt für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer der Website, insbesondere:
⦁ Personen, die die Website besuchen;
⦁ Personen, die das Kontaktformular ausfüllen.
Diese Personen werden zusammen als „betroffene Personen“ und jede einzelne als „betroffene Person“ bezeichnet.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche, der Datenschutzbeauftragte und der Auftragsverarbeiter
⦁ Der Controller:
Fairtual Technologies BV, mit eingetragenem Sitz in Cathilleweg 88, 8490 Jabbekedie bei der Crossroads Bank for Enterprises unter der Nummer BE0899.916.411 registriert ist (im Folgenden „Fairtual“ genannt), ist für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten verantwortlich, die sie im Rahmen ihrer Tätigkeit vornimmt;

⦁ Der Datenschutzbeauftragte:
Der Datenschutzbeauftragte der Fairtual ist unter den folgenden Kontaktdaten zu erreichen:
⦁ Name: Mike Thevissen
⦁ tel: + 32 (0)472 75 66 22
⦁ E-Mail: mike.thevissen@whitewire.be

Zweck der Verarbeitung
Fairtual verarbeitet personenbezogene Daten im Rahmen der Nutzung der Website. Personenbezogene Daten werden für die folgenden Zwecke verwendet:
⦁ Kontakte mit Nutzern, die Unternehmen sind oder beruflich tätig sind (Kunden oder Interessenten): Die personenbezogenen Daten sind für die korrekte Vorbereitung und Ausführung des mit Fairtual geschlossenen Vertrags erforderlich. Für den Vertragsabschluss muss Fairtual über die notwendigen personenbezogenen Daten verfügen, um die vereinbarten Leistungen erbringen zu können;
⦁ Lieferanten, mit denen die Fairtual in Kontakt steht: Die personenbezogenen Daten sind erforderlich, um den mit der Fairtual geschlossenen Vertrag korrekt vorzubereiten und auszuführen;
⦁ Jedes berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen;
⦁ In der Lage sein, die Anfrage des Nutzers, der das Kontaktformular ausfüllt, zu erfüllen (Zustimmung).
Alle gesammelten personenbezogenen Daten werden zu Verwaltungszwecken und eventuell später zu Buchhaltungszwecken verarbeitet.

Welche personenbezogenen Daten werden erhoben?
Direkt gesammelte Informationen

⦁ Informationen über die betroffene Person: Nachname – Vorname
⦁ Angaben zur Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person: Telefonnummer – E-Mail-Adresse
Wenn die betroffene Person sich über die Website meldet (durch Ausfüllen des Kontaktformulars), werden ihre Daten in der Datenbank gespeichert. Mit der Registrierung und/oder Identifizierung gibt die betroffene Person ihr ausdrückliches Einverständnis, in die Datenbank aufgenommen zu werden.

Was der Beschwerdeführer sagt

Wenn die betroffene Person die Fairtual telefonisch kontaktiert, kann die Fairtual ihre Identität (Name und Vorname) und Telefonnummer aufzeichnen, um eine Kontaktliste zu erstellen und zu sehen, wer den Dienst nutzt.

Kategorien von verarbeiteten personenbezogenen Daten
⦁ Angaben zur Identität
⦁ Kontaktinformationen
⦁ Alle Daten, Dokumente und Medien, die Fairtual von der betroffenen Person zur Verfügung gestellt werden

Wer erhält die personenbezogenen Daten?
Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die personenbezogenen Daten der betroffenen Person an die folgenden Empfänger übermitteln:
⦁ IKT-Dienstleister;
⦁ Buchhalter – Buchhalterin;
⦁ Unterauftragnehmer, die mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verbunden sind, z. B. ein Designer oder Programmierer.
Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nicht in ein Land übermittelt, das nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum gehört.
Die Fairtual verarbeitet diese personenbezogenen Daten gemäß den im Abschnitt „Datenverarbeitung“ genannten Zwecken. Nur diejenigen Mitarbeiter der Fairtual-Organisation, die diese personenbezogenen Daten zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen, können sie einsehen.

Wie lange werden personenbezogene Daten aufbewahrt?
Der für die Verarbeitung Verantwortliche speichert die personenbezogenen Daten der betroffenen Person:
⦁ So lange, wie es für die Erfüllung der in Artikel Datenverarbeitung genannten Zwecke erforderlich ist;
⦁ So lange wie nötig, um die personenbezogenen Daten nach Ablauf der in den Vorschriften vorgesehenen Aufbewahrungsfristen zu löschen;
⦁ Solange dies erforderlich ist, um Verpflichtungen zu erfüllen, die sich aus einem Rechtstext, anderen von Fairtual geschlossenen Vorschriften oder Vereinbarungen ergeben oder von einer Regierung auferlegt werden.

Welche Rechte kann die betroffene Person ausüben?

Recht auf Widerspruch
Werden personenbezogene Daten auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Person verarbeitet (siehe Abschnitt „Für wen gilt diese Richtlinie?“), kann die betroffene Person diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Wenn die betroffene Person eines oder mehrere der nachstehend aufgeführten Rechte ausüben möchte, sollte sie sich an den Datenschutzbeauftragten von Fairtual wenden, und zwar unter den im Abschnitt „Der für die Verarbeitung Verantwortliche und der Datenschutzbeauftragte“ genannten Kontaktdaten.

Recht auf Einsichtnahme
Die betroffene Person hat das Recht, von Fairtual eine Entscheidung darüber zu erhalten, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht, und gegebenenfalls Zugang zu den betreffenden personenbezogenen Daten und den folgenden Informationen zu erhalten:
⦁ die Zwecke der Verarbeitung;
⦁ die entsprechenden Kategorien personenbezogener Daten;
⦁ die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die personenbezogene Daten weitergegeben werden;
⦁ wenn möglich, den Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten voraussichtlich gespeichert werden
⦁ gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieses Zeitraums;
⦁ dass die betroffene Person das Recht hat, fairerweise zu verlangen, dass personenbezogene Daten aus der Datenbank gelöscht werden
⦁ gelöscht oder berichtigt werden, oder dass die Verarbeitung eingeschränkt wird;
⦁ dass die betroffene Person das Recht hat, eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einzureichen;
⦁ alle verfügbaren Daten über die Quelle der Daten, falls die
⦁ Die personenbezogenen Daten werden nicht bei der betroffenen Person selbst erhoben;
⦁ gegebenenfalls das Vorhandensein einer rein automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, und gegebenenfalls nützliche Informationen über die zugrunde liegende Logik, die Bedeutung und die voraussichtlichen Folgen der automatisierten Entscheidungsfindung.
Fairtual stellt auf ausdrücklichen Wunsch der betroffenen Person innerhalb einer angemessenen Frist einen möglichst vollständigen Überblick über die oben angeforderten personenbezogenen Daten und/oder Informationen zur Verfügung. Die betroffene Person hat das Recht, unentgeltlich eine Kopie der angeforderten Informationen zu erhalten.
Stellt die betroffene Person ihren Antrag auf elektronischem Wege, kann Fairtual die Informationen auf elektronischem Wege, z. B. per E-Mail, bereitstellen.
Fairtual garantiert, dass die betroffene Person über ihr Konto als registrierter Nutzer vollen Zugriff auf ihre Daten hat und diese jederzeit ändern, ergänzen, korrigieren oder löschen kann.

Recht auf Verbesserung
Die betroffene Person hat das Recht, unrichtige, unangemessene oder veraltete personenbezogene Daten entfernen oder berichtigen zu lassen. Wenn die betroffene Person der Meinung ist, dass die von der Fairtual gespeicherten Daten unvollständig, unrichtig, unangemessen oder veraltet sind, sollte sie sich an den Datenschutzbeauftragten der Fairtual unter den in Artikel 4 genannten Kontaktdaten wenden.
Fairtual garantiert, dass die betroffene Person über ihr Konto als registrierter Nutzer vollen Zugriff auf ihre Daten hat und diese jederzeit ändern, ergänzen, korrigieren oder löschen kann.

Recht auf Löschung von Daten
Die betroffene Person hat das Recht, die Löschung bestimmter personenbezogener Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Fälle vorliegt:
⦁ die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind;
⦁ die betroffene Person widerruft die Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützt, und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
⦁ die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß dieser Richtlinie einlegt;
⦁ die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet worden sind;
⦁ personenbezogene Daten müssen gelöscht werden, um einer gesetzlichen Verpflichtung von Fairtual nachzukommen.

Fairtual ist verpflichtet, personenbezogene Daten ohne unangemessene Verzögerung zu löschen, wenn einer der oben genannten Fälle vorliegt. Fairtual garandeert dat de betrokkene via zijn account als geregistreerde gebruiker volledige toegang tot zijn gegevens heeft en deze te allen tijde kan wijzigen, aanpassen, corrigeren of wissen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Die betroffene Person hat das Recht, in bestimmten Fällen die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Die folgenden Bedingungen müssen erfüllt sein:
⦁ Wenn die gespeicherten personenbezogenen Daten nicht korrekt sind, für den Zeitraum, den Fairtual benötigt, um die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu berichtigen;
⦁ die Verarbeitung personenbezogener Daten unrechtmäßig ist und die betroffene Person gegen die Löschung der personenbezogenen Daten Widerspruch einlegt und die Einschränkung ihrer Verwendung verlangt;
⦁ Fairtual benötigt die Daten nicht mehr für die Verarbeitungszwecke, für die die Daten gespeichert wurden, sondern für die Zwecke von Gerichtsverfahren, zum Schutz natürlicher oder juristischer Personen oder aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses.
Wurde die Verarbeitung personenbezogener Daten eingeschränkt, darf Fairtual personenbezogene Daten weiterhin speichern, aber nicht ohne die vorherige Zustimmung der betroffenen Person verarbeiten.
Fairtual garantiert, dass die betroffene Person über ihr Konto als registrierter Nutzer vollen Zugang zu ihren Daten hat und dass sie die Daten jederzeit ändern, ergänzen, korrigieren oder löschen kann.

Recht auf Übertragbarkeit von personenbezogenen Daten
Vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten Dritter und der in der Verordnung vorgesehenen Einschränkungen hat die betroffene Person das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie Fairtual zur Verfügung gestellt hat, in strukturierter, zugänglicher und maschinenlesbarer Form zu erhalten.
Die betroffene Person hat das Recht, diese Daten selbst an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln oder zu verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt von Fairtual an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden.

Ablehnung der automatisierten Verarbeitung und Entscheidungsfindung
Die Datenverarbeitung und die Prozesse sind nicht automatisiert oder ohne menschliches Zutun. Die betroffene Person kann jedoch der automatisierten Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten widersprechen, wenn diese Verarbeitung sie erheblich beeinträchtigt.
Hier gilt die folgende Ausnahme, die von Fall zu Fall beurteilt werden muss:
⦁ die automatisierte Verarbeitung durch eine für Fairtual geltende Rechtsvorschrift erlaubt ist, die auch die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz der Rechte, Freiheiten und Interessen der betroffenen Person vorsieht.
Die betroffene Person hat außerdem das Recht, sich der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten in den gesetzlich oder in anderen Rechtsvorschriften vorgesehenen Fällen zu widersetzen.
Die betroffene Person kann diese Rechte ausüben, indem sie einen Antrag an den oben genannten Datenschutzbeauftragten der Fairtual stellt oder sich an ihn wendet.
Der Datenschutzbeauftragte trifft die erforderlichen Maßnahmen, um die Identität der antragstellenden betroffenen Person zu überprüfen.
Die betroffene Person hat auch das Recht, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. In Belgien ist dies seit dem 25. Mai 2018 die Datenschutzbehörde (früher Kommission für den Schutz der Privatsphäre): siehe https://www.gegevensbeschermingsautoriteit.be.

Welche Sicherheitsmaßnahmen werden getroffen?
Da personenbezogene Daten verarbeitet werden, garantiert Fairtual jederzeit ihre Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit. Fairtual gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit bei der Verarbeitung und Speicherung von Daten.
Die wichtigsten von Fairtual angewandten Grundsätze sind:
1. Festlegung von Aufgaben und Zuständigkeiten im Bereich der Informationssicherheit, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden.
2. Alle erforderlichen Unterlagen wie Politiken, Standards, Verfahren und Richtlinien sind vorhanden, um die Sicherheit zu unterstützen. Diese Dokumentation wird regelmäßig überprüft.
3. Fairtual verwendet einen risikobasierten Ansatz, um die notwendigen technischen und sonstigen Sicherheitskontrollen zu ermitteln. Dadurch wird sichergestellt, dass die richtigen Prioritäten gesetzt werden und nur effiziente und wirksame Sicherheitskontrollen ausgewählt und umgesetzt werden.
4. Fairtual setzt sich dafür ein, dass sich die Mitarbeiter im gesamten Unternehmen der Bedeutung der Informationssicherheit und des Datenschutzes bewusst sind und integriert dies durch regelmäßige Schulungen und Übungen.
5. Fairtual verfügt über Identitäts- und Zugangskontrollen, um Informationen vor unbefugtem Zugriff, Veränderung oder Löschung zu schützen, unabhängig davon, ob diese absichtlich oder unabsichtlich verursacht wurden.
6. Fairtual hat physische Kontrollen eingeführt, um Brand- und Diebstahlschutz sowie Zugangskontrollen für seine Räumlichkeiten zu gewährleisten.
7. Es wurden Kontrollen zum Schutz vor Cyberangriffen installiert. Die Anwendungen und Technologieplattformen werden nach anerkannten Sicherheitskriterien konzipiert, konfiguriert, gewartet und bewertet, so dass Schwachstellen und Bedrohungen kontinuierlich überwacht werden.
8. Es wurde ein Business-Continuity-Programm eingerichtet, um die Kontinuität im Falle von Ausfällen oder Katastrophen zu gewährleisten und die Geschäftsprozesse wiederherzustellen. Während der Aktivierung dieses Programms bleiben die Grundsätze der Informationssicherheit in Kraft.
9. Die Informationssicherheitspolitik und ihre Umsetzung werden regelmäßig überprüft.